Die neue Nikon D7500 – das kompakte Kraftpaket für Fotografen mit Passion

Die neue Nikon D7500, eine DX-Format-Spiegelreflexkamera der Extraklasse, wurde entwickelt, um passionierte Fotografen zu inspirieren und ihnen noch mehr kreative Möglichkeiten an die Hand zu geben. Die leistungsstarke und sehr agile D7500 bietet neben umfassender Konnektivität die gleiche Bildqualität wie die D500 – das DX-Format-Spitzenmodell von Nikon – und insgesamt ein Leistungsspektrum, das auch für die anspruchsvollsten fotografischen Bedingungen geeignet ist.

Jetzt die Nikon D7500 bei Fotomax online oder in den Filialen Nürnberg/Berlin bestellen!

Erstklassige Image-Technologie in einem reisetauglichen Gehäuse macht die D7500 zur idealen Lösung für Fotografen, die ihre technischen Möglichkeiten erweitern möchten und in jeder Situation nach der optimalen Gelegenheit für das besondere Bild Ausschau halten. Wie bei der D500 bietet der DX-Format-CMOS-Bildsensor der D7500 mit 20,9 Megapixel einen ISO-Bereich bis 51.200, der bis zu einem Äquivalent von ISO 1.640.000 erweiterbar ist. Nikons Bildverarbeitungs-Prozessor EXPEED 5 sorgt dabei für eine schnellere und präzisere Bildverarbeitung. Die deutlich auf ca. 180.000 erhöhte Pixelanzahl des RGB-Sensors steigert die Genauigkeit der Belichtungsmessung und der Motiverkennung. Das Ergebnis sind rauscharme, detailreiche und scharfe Aufnahmen auch unter schwierigen Lichtbedingungen. Videos können zudem in 4K/UHD aufgenommen werden. Bei HD- und Full-HD Videos minimiert Nikons kamerainterner elektronischer Bildstabilisator optional die Auswirkungen unerwünschter Verwacklungen der Kamera.

Zu den ergonomischen Verbesserungen zählen der neue neigbare Monitor mit Touchscreen-Bedienung und ein ausgeprägter Griff mit tieferer Mulde für einen stabilen und außergewöhnlich komfortablen Halt. Die D7500 ist die erste D-SLR-Kamera von Nikon mit integriertem Blitzgerät, die in Kombination mit dem optionalen Adapter WR-R10 zudem das Advanced Wireless Lighting mit Funksteuerung unterstützt (mit optionalen SB-5000 Blitzgeräten).

Jordi Brinkman, Product Manager bei Nikon Europe, erklärt: »Die D7500 ist die perfekte Aufstiegskamera für Amateurfotografen, die die Leistungsstärke der D500 schätzen, aber nicht ganz so viele Profi-Funktionen benötigen. Der Benutzer profitiert von der exzellenten Bildqualität der D500 – in einem kleineren und handlicheren Gehäuse. Das Fotografieren mit bis zu 8 Bildern pro Sekunde bei voller automatischer Schärfenachführung und Belichtungsanpassung bietet die Geschwindigkeit und Präzision für großartige Action-Aufnahmen. Und mit SnapBridge können die fantastischen Aufnahmen überall geteilt werden.»

Nikon D7500: Entdecken Sie Neues - High-Performance-4K UHD-Video

Wer hochwertige Fotos macht, möchte zunehmend auch erstklassiges Videomaterial produzieren. Sei es für einen kurzen Clip oder eine längere Sequenz. Um hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, verfügt die Nikon D7500 über 4K UHD-Auflösung mit 30p. Dabei kann zugleich auf die eingelegte Speicherkarte als auch auf einen externen HDMI-Recorder aufgezeichnet werden. Passend für die Ansicht auf Smartgeräten können Videofilme auch im MP4-Format abgespeichert werden.

Neig-/klappbarer Touchmonitor

Nicht nur Videofilmer wissen einen Klappmonitor zu schätzen. Auch alle Fotografen, die über Kopf oder in Bodennähe arbeiten, nutzen dieses sinnvolle Feature, um neue, kreative Wege zu erkunden. Zusätzlich ist der 8 cm-RGB-Monitor auch mit einer Touch-Funktionalität versehen. So lässt sich über den Monitor einfach ein Schärfepunkt setzen, auslösen sowie die Bildwiedergabe oder auch das Funktionsmenü bedienen und steuern.

20.9-MP-DXCMOS-Sensor ohne optischen Tiefpassfilter

Die neue Nikon D7500 ist mit dem gleichen Bildsensor ausgestattet wie ihre große Schwester D500: 20,9 Megapixel CMOS-Sensor im DX-Format. Gepaart mit dem Expeed 5-Bildprozessor und dem hervorragenden Rauschverhalten auch bei höherer Empfindlichkeit sind erstklassige Fotos in jeder Aufnahmesituation möglich. Auch die Genauigkeit des automatischen Weißabgleichs sowie die Qualität der Farbwiedergabe liegen auf dem gleichen hohen Niveau wie bei der Nikon D500.

Nikon D7500: 51 AF-Messfelder – 15 Kreuzsensoren – AF-Empfindlichkeit bis -3 LW

Nikon-Kameras im DX-Format sind prädestiniert für actiongeladene Szenen: Das bewährte AF-System mit 51 Messfeldern (15 Kreuzsensoren) wurde vor allem in Sachen Motivverfolgung verbessert. Neu bei der D7500 ist die Messfeldgruppensteuerung zur gezielten Motivverfolgung, die auch schon u. a. aus der D500 und D5 bekannt ist.

Die Messfeldgruppensteuerung (Group-Area-AF) nutzt fünf als Raute angeordnete AF-Messfelder. Bei Aufnahmen von Motiven, die vergleichsweise klein sind und sich nah vor einem kontrastreichen Hintergrund befinden, ist eine bessere Motiverfassung und Isolation vom Hintergrund möglich. Der 5-Messfelder-Modus greift auf dieselben Algorithmen für Gesichtserkennung, Farbe und Entfernung zurück wie die automatische Messfeldsteuerung. Für eine freie Bildkomposition kann die Messfeldgruppe innerhalb des 51-Messfeld-Rasters beliebig verschoben werden.

Bis ISO 51.200 bei wesentlich verbessertem Rauschverhalten

Nach wie vor ist die Bildqualität eines der Hauptkaufkriterien für ambitionierte Fotografen. Entscheidenden Einfluss hierauf hat das Rauschverhalten bei hohen ISO-Empfindlichkeiten. Die Nikon D7500 hat die guten Gene der D500 geerbt, daher kommt auch sie mit einem ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100 bis 51.200. Wie auch bei der D500 kann bei der D7500 der ISO-Bereich bis Lo 1 (entspricht ISO 50) bzw. Hi 1 (äquivalent ISO 102.400) und Hi 5 (äquivalent 1.640.000) erweitert werden.

Integrierte SnapBridge Funktionalität

SnapBridge* hat sich für alle diejenigen als ausgesprochen nützliches Feature erwiesen, die schnell und unkompliziert ihre Bilder via Smartgerät in sozialen Netzwerken u. a. teilen möchten. Nach Vorauswahl von Bildern können diese mit Hilfe von SnapBridge auch optional in voller Auflösung über WiFi an das Smartgerät übertragen werden. Bilder können automatisch auf das Smartgerät übertragen werden mit einer für die Übertragung optimalen Auflösung von je 2 MP. Dazu wird die stromsparende Bluetooth-Low-Energy-Technologie verwendet. Im Live-View-Modus kann die Kamera über das Smartgerät fokussiert und ausgelöst werden. Auch können die Aufnahmen automatisch mit den GPS-Daten des Smartgerätes versehen werden, genauso wie Datum und Uhrzeit auf Wunsch automatisch synchronisiert werden können.

*Nutzbar nach Download der App unter AndroidTM bzw. iOS, kostenlos erhältlich im Google Play Store bzw. im Apple App Store. SnapBridge unterstützt das Teilen von Aufnahmen über soziale Netzwerke. Mit einer registrierten Nikon-ID erhalten Nikon-Fotografen sogar unlimitierten Speicherplatz für 2-Megapixel-Bilder auf NIKON IMAGE SPACE. Bilder, die im 2-Megapixel-Format zu einem Smartgerät übertragen wurden, können bei entsprechender Einstellung der SnapBridge-Software automatisch zu NIKON IMAGE SPACE übertragen werden.

8 Bilder pro Sekunde

Während mit der Nikon D7200 maximal 6 Bilder/s aufgenommen werden können, leistet die neue D7500 bereits 8 Bilder/s und dies in Bildfolgen mit bis zu 100 JPEGs. Wählt man das NEF-(RAW-)Format sind beachtliche 50 Bilder in Folge möglich (NEF, 14 bit, verlustfreie Komprimierung). Das ist mehr als das 2,5-fache dessen, was die D7200 in RAW-Bildfolgen abspeichern kann, bevor der Pufferspeicher voll läuft. Im Übrigen verfügt die D7500 bei der NEF-/(RAW)-Bildbearbeitung über die Möglichkeit alle oder eine Auswahl von RAW-Bildern in einem Durchgang bearbeiten zu lassen. Dies ist sinnvoll und zeitsparend, wenn die Aufnahmen einer Serie oder Situation zur Optimierung alle mit den gleichen Einstellungen bearbeitet werden sollen.

Kleiner, leichter, schneller

Mit der D7500 ist es ein weiteres Mal gelungen, eine Kamera für den ambitionierten Fotografen noch leichter und noch ergonomischer zu gestalten. Der Griff ist besser ausgeformt und tiefer als bei der D7200. Das Gewicht wurde von 765g (D7200) auf 720g reduziert*, nicht zuletzt durch die Monocoque-Struktur des Gehäuses.

*inkl. Batterie, Speicherkarte, ohne Gehäusedeckel

Blitzen mit Funkfernsteuerung

Erstmals bei einer Nikon-DSLR mit eingebautem Blitz wird bei der D7500 auch die Funkfernsteuerung von Blitzgeräten möglich gemacht. Dazu wird das Nikon Speedlight SB-5000 und die Funkfernsteuerung WR-R10, beides optional, benötigt. Es ist auch möglich im Multiblitz-Szenario sowohl per optischer Signalsteuerung als auch gleichzeitig per Funk Blitzgeräte drahtlos auszulösen.

Picture-Control und 180K-Pixel-RGB-Sensor

Der Belichtungsmesssensor ist neben dem eigentlichen Bildsensor ein entscheidender Baustein in der Systemarchitektur: Bis -3 LW wurde seine Empfindlichkeit erweitert und damit wird die akkurate Belichtungsmessung bei geringster Beleuchtungsstärke möglich. Aber auch die Gesichtserkennung und die Autofokusnachführung profitieren von dem neuen RGB-Sensor: So können sich schnell bewegende Gesichter, die im Bildausschnitt recht klein sind, dennoch zuverlässig erkannt und gemessen werden.

Wie schon die D500, verfügt nun auch die Nikon D7500 über die lichterbetonte Belichtungsmessung: Weit entfernte Theaterszenarien wie z. B. beim Ballett mit schnellen Bewegungen und ständig sich ändernden Lichtsituationen können somit perfekt fotografiert werden. Neu bei der D7500 ist die Picture-Control-Einstellung „Auto“: Diese Einstellung regelt noch genauer die Farbwiedergabe, Tonwertkurven, Schärfe und Klarheit. So werden bspw. Hauttöne besser reproduziert, Grün- und Blautöne lebendiger und Kontraste bei flauen, diesigen Motiven verbessert.

Nikon D7500 – Hauptleistungsmerkmale
  • Bildqualität des Spitzenmodells D500: DX-Format-Bildsensor mit 20,9 Megapixel, Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 5 und RGB-Belichtungsmesssensor mit ca. 180.000 Pixel.
  • Beeindruckende Lichtempfindlichkeit: Standardbereich von ISO 100 – 51.200 für hervorragende Leistung auch bei schwachem Licht, erweiterbar bis zu einer ISO-Entsprechung von 1.640.000.
  • Detaillierte Motiverkennung: Der RGB-Belichtungsmesssensor mit ca. 180.000 Pixel und ein erweitertes Motiverkennungssystem sorgen für eine präzise Belichtung und dynamische Bildkompositionen.
  • Lichterbetonte Belichtungsmessung: priorisiert die hellsten Elemente im Bildausschnitt, um Bilder mit ausgefressenen Lichtern zu vermeiden.
  • Höchste Autofokuspräzision: Das AF-System mit 51 Messfeldern verfolgt auch bei extrem schwachem Licht (bis zu -3 LW) das Motiv, erfasst zuverlässig die Schärfe und führt sie kontinuierlich nach – auch bei Mondschein.
  • 4K/UHD-Videos in Kinoqualität: Videos können in 4K/UHD 30p oder Full HD (1080p) mit Bildraten von bis zu 60p aufgezeichnet werden.
  • Zeitrafferfilm: Zeitrafferfilme mit 4K/UHD oder Full-HD lassen sich spielend leicht im vollen DX-Format direkt in der Kamera erstellen.
  • 8 Bilder/s mit kontinuierlicher Schärfenachführung und Belichtungsanpassung: Mit einer einzigen Aufnahmeserie können bis zu 50 NEF (RAW, 14-bit)- oder 100 JPEG-Bilder mit Qualitätsstufe »Fine« und Bildgröße »L« aufgezeichnet werden.
  • Neigbarer Touch-Monitor: neigbarer Slimline-Monitor mit 8 cm (3,2 Zoll) Diagonale. Die Touchfunktion steht für Wiedergabefunktionen, die Menüsteuerung sowie auch für die Fokussierung und Auslösung im Live-View zur Verfügung.
  • Optischer Sucher mit Pentaprisma: bietet ca. 100 % Bildfeldabdeckung.
  • Picture-Control-Konfiguration »Automatisch«: Das integrierte Picture-Control-System umfasst acht Konfigurationen, darunter die neue Konfiguration »Automatisch«, die Farbe, Kontrast und Helligkeit unter Berücksichtigung des Motivs optimiert. Werden mehrere Bilder in Serie aufgenommen, erfolgt automatisch eine Anpassung der Parameter.
  • DX-Agilität: Das Kameragehäuse wiegt nur etwa 640 g (720 g mit Akku und SD Karte), weist eine tiefe Griffmulde auf und ist wetterbeständig. DX-NIKKOR-Objektive sind kompakt und dank des Formatfaktors von 1,5 des Kamerasensors erzielt man im Vergleich zum FX-Sensor-Format beim Fotografieren einen Teleeffekt (gilt auch für FX-NIKKOR-Objektive).
  • Erweiterbares System: kompatibel zu Nikon-Blitzgeräten sowie dem Stereomikrofon ME-1 und dem Funkmikrofon ME-W1 von Nikon.
  • SnapBridge-Kompatibilität: Die Bluetooth®- und Wi-Fi®-Funktion der Kamera sind nur bei Verwendung von SnapBridge verfügbar. Nikons SnapBridge-App muss auf einem kompatiblen Smartgerät installiert werden, bevor SnapBridge mit dieser Kamera verwendet werden kann.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Nikon D7500 bei Fotomax.de und Fotomax Nürnberg / Berlin erleben – kompaktes Kraftpaket jetzt noch kompakter!

Sie können die Nikon D7500 auch im Fotomax-Ladengeschäft in Nürnberg und Berlin bestellen und sich dort vor Ort von Experten beraten lassen!

Unser Fotomax-Ladengeschäft finden Sie hier in Nürnberg:

 

Unser Fotomax-Ladengeschäft finden Sie hier in Berlin:

 

Jetzt die Nikon D7500 bei Fotomax bestellen: Produktauswahl Nikon D7500

Sie lesen gerade den Artikel: Nikon D7500 – DX-Format-Spiegelreflexkamera der Extraklasse